1858

150 Jahre Bürgerschützen Grieth

2008

   

In der Hansestadt stand im August 2008 ein großes Festwochenende auf dem Programm.

   
 

Die Bürgerschützen konnten 2008 auf 150 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Dieses sollte natürlich am Kirmessonntag, gebührend gefeiert werden. Das Schützenfest in Grieth fand im Jubiläumsjahr vom 16. bis zum 18. August im Festzelt auf den Rheinwiesen statt.

 
   
 

Am Samstag, 16. August traten erst einmal die Schützen um 14.30 Uhr zum Königschießen an, um den Nachfolger des Königspaares 2007, Andreas und Ramona Berg, zu ermitteln. Der König wurde natürlich im Jubiläumsjahr von Bürgerschützen gestellt. Nach einem langen aber fairen Wettkampf zwischen sechs Königsbewerbern, errang Wilfried Theyssen die Königswürde. Im Anschluss an das Königschießen fand ein Rheinischer Abend unter Mitwirkung der Tanzband „Sunset“ statt.

 
   
 

Am Sonntag morgen um 9.15 Uhr traten die Vereine zum gemeinsamen Kirchgang auf dem Marktplatz an. Nach dem Gottesdienst marschierten die Vereine zum Griether Ehrenmal, um mit einer Kranzniederlegung der Toten der beiden Weltkriege zu gedenken. Nach dem Rückmarsch durch den Ort zum Festzelt fand ein Frühschoppen unter Mitwirkung des Musikverein Calcar statt. Anschließend begann das Festprogramm mit Gratulationen und Ehrungen. Wir freuten uns sehr, im Jubiläumsjahr mehrere Gastvereine und Tambourcorps in Grieth begrüßen dürfen.

 
  
 

Ab 14 Uhr fand im Festzelt eine niederrheinische Kaffeetafel statt. Während die Erwachsenen zu Kaffee und Kuchen und guter Musik ihr Tanzbein schwingen konnten, war für die Unterhaltung der Kinder mit einer Kinderbelustigung gesorgt.

 
   
 

Ab 14.30 Uhr begann das Kaiserschießen, was Klaus Reumer in diesem Jahr für sich entscheiden konnte. Im Anschluss hieran wurde unsere Jubiläum mit einem feierlichen Festumzug durch unsere Hansestadt, unter Mitwirkung sämtlicher Anwesenden sowie Griether Vereine, abgerundet.

 
   
 

Am Montagmorgen wurde die Hansestadt Grieth und ihre Bewohner unter kräftiger Mithilfe des Tambourcorps Wissel ab 7.30 Uhr geweckt.

 
   
 

Der Festumzug aller Griether Vereine begann um 18 Uhr mit anschließendem Konzert und Fahnenschwenken zu Ehren des neuen Königs- sowie Kaiserpaares auf dem Marktplatz. Der Tambourcorps Wissel und der Musikverein Calcar sorgten für die musikalische Begleitung des Umzuges.

 
   
 

Gegen 19 Uhr begann der Krönungsball im Festzelt mit der Tanzband „Sunset“. An allen Tagen war der Eintritt zu den Veranstaltungen frei.

Wir bedanken uns nochmals bei allen Mitwirkenden und Helfern, die zum guten Gelingen unseres Jubiläumsfestes beigetragen haben. Des weiteren möchten wir uns bei der Griether Bevölkerung bedanken, die, wie in jedem Jahr, ihre Häuser mit der Griether Fahne geschmückt haben, um so unsere Festumzüge noch schöner wirken zu lassen.

Wir würden uns freuen Sie auch auf dem nächsten Griether Schützenfest begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir Ihnen heute schon „pläsierge Kermes“.

 
   
   
   
   
Copy of 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.